Wir haben uns als Solawi Esslingen zum Januar 2020 gegründet. Unser Bauer Jonas studiert Landwirtschaft an der HfWU Nürtingen und betreibt neben dem Studium seinen kleinbäuerlichen Betrieb in Aichwald mit 2,5 Hektar Streuobstwiesen und 0,3 Hektar Ackerland. Unter den ca. 100 hochstämmigen Obstbäumen grasen unsere Schafherde sowie unsere Hühner und Enten. Auf den Äckern wachsen Gemüse, Salate und Kartoffeln. Wir sind biozertifiziert und wirtschaften nach den Regeln des Ökologischen Landbaus. D.h. wir verwenden keinerlei chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel oder Dünger.

 
 
 

Geflügel

Unsere Hühner und Enten bekommen von uns Getreide in Bio-Qualität und suchen sich darüber hinaus im Auslauf selber Futter. Sodass die Hennen ungefähr jeden zweiten Tag ein leckeres Ei legen können und nach drei Jahren noch eine kräftige Suppe geben… Da wir unseren Legerinnen ihre natürliche Winterpause gönnen wollen, beleuchten wir den Stall im Winter nicht extra. Dementsprechend gibt es von November bis Februar weniger Eier. Aber die Mädels freuen sich -wie wir Bauern- über eine etwas entspanntere Zeit 😉

Unsere Enten brüten bei uns auf dem Hof selbst und ziehen ihre Küken weitgehend ohne unser Zutun selbständig groß. Schon nach wenigen Tagen erkunden die Kleinen mit ihrer Mutter die ganze Wiese…

Schafe

Ähnlich läuft es auch bei den Schafen, nur dass die nicht brüten und schon nach wenigen Stunden auf der Wiese herumspringen! Wir halten unsere Schafe ganzjährig auf der Weide und füttern sie ausschließlich mit betriebseigenem Grünfutter und Heu. Die Mutterschafe bekommen jedes Frühjahr 1-2 Lämmer, die dann im Spätherbst geschlachtet werden. Wir beweiden mit unserer Schafherde unsere eigenen Streuobstwiesen in Aichwald und bieten außerdem auch Landschaftspflege für andere Flächen an. Die sachgerechte Beweidung durch Schafe ist in den meisten Fällen die ökologischste Form der Grünlandbewirtschaftung.

Ackerbau

Auf unseren Äckern bauen wir eine äußerst vielfältige Fruchtfolge aus ca. 35 verschiedenen Gemüsearten an. Außerdem Kartoffeln und verschiedene Beeren. Den Dünger liefern unsere Tiere. Die meiste Arbeit erledigen wir von Hand -maximal schonend für Boden und Insekten.

Neben der Erzeugung hochwertiger Lebensmittel liegt uns der Erhalt bzw. die Herstellung einer vielfältigen und artenreichen Kulturlandschaft sehr am Herzen. Insofern sind für uns Naturschutzmaßnahmen, die über die Anforderungen der Öko-Richtlinien noch hinausgehen, selbstverständlich. So z.B. die Pflege von Streuobstbeständen, Hecken und Blühflächen.